Seite:Kuehl Harro Harring.djvu/184

Faan Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Detdiar sidj as efterluket wurden.


176

„Er gehörte zu dem Volke u.“

Absonderung, durch Trennung; zu herrschen
durch Haß; — Volk und Volk zu trennen — daß
der Mensch fern und fremd bleibe dem Menschen;
daß das Volk fern und fremd bleibe der Menschen-
liebe! —

• • •

    Die Geschichte der Menschheit läßt sich zurück-
führen auf die Entwickelung der Geschichte der Ur-
Idee, welche ihr zugrunde liegt: Religion. — Es
gibt nur Eine Religion; sie ist das höhere, geistige
Selbstbewußtsein des Menschen; — das Verhältnis
unsers Innern zur geheimnisvoll umhüllten Idee
des Seins, der Unendlichkeit — der Ewigkeit!
Die göttliche Idee, welche der Menschheit zugrunde
liegt, gleichet einem Kristall — in wunderbarer
Strahlenbrechung des ewigen Urlichts - dessen
Born wir nur zu ahnen, nicht zu erkennen, noch
zu schauen vermögen, dessen Glanz aber sich offen-
baret in der Wirkung solcher Strahlenbrechung
auf das Menschenherz — auf unser geistiges Sein!
    Die Erde, welche wir bewohnen, ist aber ein
untergeordneter Weltkörper — im Verhältnis unsers
Planeten-Systems; — unser Planeten-System eben-
falls ein untergeordnetes Sphären-Gebäu — im
Verhältnis zur zahllosen Unendlichkeit des Uni-
versums. — Des Menschen Geist, von Materie be-
lastet, fühlt sich gefesselt im Erdenstaube — und
nur durch entschiedene Kraft-Anstrengung — nur
durch fortwährenden Kampf mit der Außenwelt —
vermögen wir uns zu erheben zum Bewußtsein
unsrer höhern Menschennatur — zur Ahnung und
Anschauung unsrer göttlichen Bestimmung, als
Mensch — im Bunde der Menschheit. —
    Dem untergeordneten Verhältnis unsers Erden-