Seite:Kuehl Harro Harring.djvu/185

Faan Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Detdiar sidj as efterluket wurden.


177

„Er gehörte zu dem Volke u.“

daseins angemessen umkrustet sich der Kristall
der Gottheit Idee — sobald er in Berührung kommt
mit dem entgegenwirkenden Materialismus. So
umkrusteten die Formen des Priestertums den
Kristall der Ur-Idee zu Jerusalem — so umkrusteten
die Formen der Hierarchie den Kristall der Ur-Idee
zu Byzanz und Rom. Die Kirche ward eine Ma-
schine des Despotismus — zur Unterjochung des
Geistes. Die Versteinerungen der Satzungen und
Dogmen umhüllten das Strahlenlicht der ewigen
Wahrheit. Die Umkrustungen häuften sich und
mehrten sich in bizarren Formen — von jahr-
hundert zu jahrhundert — bis endlich kaum ein
Schimmer des Lichts durch sie hindurch herabzu-
dringen vermochte in das verödete Menschenherz.
    Die göttliche Idee der Veredelung verschwand; —
die Menschheit vegitierte im Sumpf des Mate-
rialismus anstatt zu leben! Das Menschenherz
dürstete nach Liebe; - des Menschen Geist, um-
fangen von wohlberechneter Verfinsterung, sehnte sich
nach Licht; — der Mensch fühlte die Öde seines
Daseins, die Ketten der Unterjochung; und mit dem
Gefühl der Sklaverei — erglüht er zum Bewußt-
sein seiner moralischen Freiheit. — Gleich einem
elektromagnetischen Schlage durchströmt ein Strahl
des Urlichts den Kristall der Idee; — die Um-
krustungen brechen, wie vom Blitz zerschmettert —
sie stürzen dahin in den Staub der Materie, dem
sie angehörten . . . Und die Menschheit erwachet —
durchzuckt in Ahnung und Erkenntnis der alleinigen
Geistes-Macht; der Mensch erhebt sich — im stolzen
Bewußtsein der Freiheit — im Bewußtsein seiner
göttlichen Bestimmung, als Mensch im Bunde der
Menschheit!
    Eine solche Epoche erlebte die umkrustete Ur-