Datei:DEU Kreis Nordfriesland COA.svg

Faan Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Originaal datei(SVG-datei, grate: 430 × 505 pixel, dateigrate: 15 KB)

Detheer bil as faan Wikimedia Commons an koon faan ööder projekten brükt wurd. Det beskriiwang faan't beskriiwangssidj woort oner uunwiset.

Wappen
English: the German district of Nordfriesland
Blasonierung
Deutsch: „In Blau drei goldene (gelbe) dreimastige Schiffe im Stil des 16. Jahrhunderts in der Stellung 2 : 1 mit goldenen (gelben) Segeln und roten Wimpeln; auf den Großsegeln je ein rotes Beizeichen (1. Pflug, 2. Fisch, 3. Stierkopf).“
English: “Azure, three pennanted gules, three-masted cogs Or in ratio 2:1, the mainsails charged with, 1 a plow, 2 a fish, 3 a bull head, all gules.”
Luke uk diar
Tingierung
orazuregules
Beskriiwang
Deutsch: Das von Willy „Horsa“ Lippert entworfene Wappen des Kreises Nordfriesland wurde am 10. Juli 1972 vom Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein genehmigt. Das Wappen fußt auf dem Wappen von 1959 welches einem Siegel von 1613 des alten Kreises Eiderstedt entstammt. Das in den friesischen Farben Blau, Gold und Rot gehaltene Wappen entstand nach der Zusammenlegung der drei Kreise Südtondern, Husum und Eiderstedt. Die drei Koggen symbolisieren dabei sowohl die friesische Einheit als auch die Bedeutung, welche das Meer und und die Schifffahrt für den Kreis hatten. Pflug und Stierkopf stehen für die Landwirtschaft, der Fisch für den Fischfang. Pflug und Stierkopf waren bereits Symbole des Eiderstedter Wappens, und der Pflug des Husumer Wappens. Der Fisch (Sylter Hering) ist auch als ein Symbol der Insel Sylt anzusehen.
English: The arms were granted on July 10, 1972. They based on the arms of the former Eiderstedt district. The sailboats (cogs) differ from the old arms in that the plow is a symbol of the former Husum district, the fish is slightly changed and represents the typical herring of the island of Sylt in the former Südtondern district. The bull head is still a symbol for Eiderstedt.
Dootem
Deutsch: verliehen am
English: granted on
Konstler Willy „Horsa“ Lippert, Brunsbüttel
Kwel Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein
Ferloof
(Hü det datei brükt woort)
Public domain
Dieses Bild stellt das Wappen einer deutschen Körperschaft des öffentlichen Rechts dar. Nach § 5 Abs. 1 UrhG (Deutschland) sind amtliche Werke wie Wappen gemeinfrei. Zu beachten: Wappen sind allgemein unabhängig von ihrem urheberrechtlichen Status in ihrer Nutzung gesetzlich beschränkt. Ihre Verwendung unterliegt dem Namensrecht (§ 12 BGB), und den öffentlichen Körperschaften dienen sie darüber hinaus als Hoheitszeichen. Weitere Informationen dazu gibt es unter Wikipedia:Wappen, Amtliches Wappen und Wappensatzung.
Wappen Deutschlands
Ööder werjuunen
SVG‑Erstellung
Inkscape-yes.svg
Dieses Wappen wurde von Jürgen Krause mit Inkscape erstellt.

Dateiwerjuunen

Klike üüb en tidjponkt, am detdiar werjuun uuntulukin.

Werjuun faan aFöörskaubilMiatenBrükerKomentaar
aktuel08:28, 30. Mar. 2015Föörskau för det werjuun faan 30. Marts 2015, klook 08:28430 × 505 (15 KB)Jürgen Krausenow with border
13:45, 29. Mar. 2015Föörskau för det werjuun faan 29. Marts 2015, klook 13:45426 × 501 (15 KB)Jürgen Krause== {{int:filedesc}} == {{COAInformation |blasonde=des Kreises Nordfriesland, Schleswig-Holstein |blasonnement-de=„In Blau drei goldene (gelbe) dreimastige Schiffe im Stil des 16. Jahrhunderts in der Stellung 2 : 1 mit...

Muar üs 100 sidjen ferwise üüb detdiar datei. Det list wiset a iarst 100 ferwisangen üüb detdiar datei. Dü könst uk det hial list uunluke.

Globaal brük faan datein

Metadooten